Fotographie · Nähen

Pimp my camera (Part I)

image

Eines meiner größeren Sommer-Projekte dieses Jahr ist es, meiner Kamera die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdient. Der erste Schritt dazu: Den blöden Standartgurt mit dem fetten Markenschriftzug (der außerdem extrem den Nackenschweiß fördert), gegen was Buntes auszutauschen. Dazu hab ich mir das Gurtband-Set von Snaply bestellt. Zusammen mit der Anleitung von Frau Fadenschein war das Band auch ruckizucki genäht.
Schon sieht das ganze frischer aus.
Jetzt benutze ich das gute Stück gleich noch viel lieber! 🙂
Als nächstes werde ich mir einen Beanbag nähen…

Liebe Grüße!

Advertisements

4 Kommentare zu „Pimp my camera (Part I)

  1. Hallo, dein Kameraband finde ich total schön. Die Farben sind einfach toll. Das wäre auch was für mich. Woher hast du denn den Stoff? Der ist megaschön und den hätte ich auch gerne…
    LG Petra

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s