Anleitungen, DIY

Geschenkidee: Wenn-Büchlein

wenntitel

Ok ok, so langsam wird es doch recht knapp mit den Weihnachtsgeschenken. Jetzt gibt es nur noch zwei Möglichkeiten: 1. Augen zu und rein ins Getümmel. Oder 2. Noch schnell was selber machen. Ich habe mich bei einer Freundin für 2. entschieden und noch schnell ein kleines Wenn-Büchlein selbst gebastelt.

wenn1

Ich habe es so formuliert, dass der Inhalt auf 2017 vorbereiten soll. Aber im Prinzip wäre es auch ein schönes Geburtstagsgeschnk. 🙂

wenn4

Was man dafür braucht:
– Ein Blankobuch (wie man sieht wird es am Ende nicht mehr zugehen…)
– alternativ kann man dickeres Papier lochen und mit einem Faden binden
– Kleinigkeiten zum Füllen (Beispiele auf den Fotos)

wenn2

Anschließend müssen die Sachen nur aufgeklebt werden. Dazu ein kleiner Satz, wozu die jeweilige Kleinigkeit gedacht ist. 🙂

wenn5

Insgesamt habe ich ca. 15 Seiten gefüllt, die Bilder zeigen nicht alles. 😉

wenn3

Und damit habe ich endlich meine Weihnachtsgeschenke zusammen und kann noch ein bisschen entspannen und die restliche Weihnachtszeit genießen.

 

Advertisements
Anleitungen, DIY

[Anleitung] Ostereier aus Beton

Ihr Lieben, manchmal probiere ich gerne neue Methoden aus, um mich vor dem Lernen zu drücken um mich kreativ auszuleben. Häkeln, Stricken und Nähen gehören bei mir fast schon zum Alltag, deswegen muss hin und wieder was Neues her, gerne auch mal andere Materialien als nur flauschig weiche Wolle und Stoff. Wie Beton. Hart. Dreckig. Beton ist seit ein oder zwei Jahren der Bastel- und Deko-Shit schlechthin.

Und da nun auch das Fest des Hasen vor der Tür steht, könnt ihr sicherlich ahnen, dass die häusliche Deko im Moment sehr hasenlastig ist. Deshalb keine Betonhasen, sondern Betoneier. Die sind obendrauf auch einsteigerfreundlich für Betonneulinge.

Ihr braucht:
-Rohe Eier von glücklichen Hühnern-Beton
-Wasser
-Eine Schüssel und einen Löffel zum Rühren
-Schaschlik-Spieß

Und so wird´s gemacht
1. Zunächst vorsichtig ein Loch an die flachere Seite der Eier klopfen. Ich habe hierfür ein spitzes Messer genommen. Dann mit Hilfe eines Zahnstochers oder eines Schaschlik-Spießes Eiweiß und Eigelb rauslaufen lassen (und in einer Schüssel sammeln!). Mit Wasser die Eier ausspülen und kurz trocknen lassen.

ostereier3
2. Den Beton zu einer cremigen Masse anrühren. Mit einem kleinen Trichter oder einem kleinen Löffel die leeren Eier befüllen und die vollen Eier noch etwas rütteln, damit Luftblässchen nach oben steigen können. Jetzt muss alles nur noch trocknen. Ich habe sicherheitshalber 2 Tage gewartet, aber vielleicht reicht auch ein Tag.

ostereier2
3. Die getrockneten Eier mit einem stumpfen, harten Gegenstand anklopfen, bis die Schale Risse entwickelt und wie gewohnt schälen.

ostereier1

Als Zierde habe ich die Eier noch mit Silberfolie beklebt. Man könnte sie aber zum Beispiel auch Umhäkeln oder mit Acrylfarbe bemalen.

Das gesammelte Innenleben der Eier könnt ihr zu einem leckeren Omelett oder zum Backen verarbeiten.

Blog, DIY

Weihnachtskarten by Mareikes Bastelkränzchen

logo-weihnachten

Bereits im Oktober suchte die liebe Mareike von Made by Mareike Teilnehmer für ihr Bastelkränzchen zum Thema Weihnachtskarten. Ich habe mich in den Lostopf geworfen und wurde tatsächlich wieder gerettet! 😀 Ich bin dabei!!!

Mitte November erreichte mich ein kleines unscheinbares Päckchen, das aber vollgepackt mit weihnachtlichen Bastelsachen war!

Da stand ich nun… Hatte ich doch noch nie Karten gebastelt und auch „normales“ Basteln liegt schon einige Jahre zurück… Also schnell Wintertee kochen und Weihnachtsmusik (Wir warten auf das Christkind von den Roten Rosen) an und inspirieren lassen!! Oder besser doch gleich zum Glühwein greifen?? Ok, ich bin dann mal auf dem Weihnachtsmarkt…

Aus der Ratlosigkeit ist schließlich doch noch etwas entstanden, was man als Weihnachtskarte erkennen und mit ruhigem Gewissen auch verschenken kann (die kennen mich ja 😉 ).

Ich freue mich dass ich mitmachen durfte!

Euch allen und natürlich ganz besonders Mareike eine schöne Adventszeit! 🙂